Prüfung möglicher Umweltauswirkungen von Abfall- und Reststoffen zur Bruch-Hohlraumverfüllung in Steinkohlenbergwerken in Nordrhein-Westfalen

Diese Seite wird zur Zeit √ľberarbeitet.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die ahu AG, Herrn Dr. Michael Denneborg, m.denneborg@ahu.de.

Stand: 23.05.2018